Kurzandacht

Christuskirche Augsburg Haunstetten

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde

Christuskirche Augsburg Haunstetten

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde

Grüß dich Gott

Gedanken zu einem kleinen Segen

Hier geht's zur aktuellen Kurzandacht

"Grüß dich Gott"

„Grüß Gott“, sagt man hier in Bayern.
In anderen Teilen der Welt ist dieser Gruß unbekannt.
Als ich einmal ein Jahr in Bonn gelebt habe, hat mich der Bäcker immer ganz schräg angeschaut, wenn ich „Grüß Gott“ gesagt habe.
Und wenn ich dann noch „zwei Semmeln“ haben wollte, war klar, dass ich nicht dorthin gehörte.

In Dresden ist es mir tatsächlich einmal passiert, dass eine offenbar besonders atheistisch eingestellte Ärztin mir gedroht hat, die Behandlung zu beenden, wenn ich sie noch einmal mit „Grüß Gott“ begrüßen würde.

Vielleicht hat sie ja bemerkt, dass hinter diesen beiden Worten mehr steckt als nur ein so dahingesagter Gruß.
"Grüß dich Gott" – eigentlich ist der Gruß eine ganz kurze Formel, jemanden zu segnen.
Wer so grüßt, will dem anderen etwas mitgeben auf seinen Weg.
Mehr als einfach nur einen „guten Tag“.

Gott soll ihn grüßen, ihm freundlich begegnen, ihn gnädig ansehen.
Ich finde das einen schönen Wunsch, den wir uns da Tag für Tag gegenseitig sagen.
Vielleicht spüren Sie heute etwas von dem Segen, der in dem Gruß liegt.

Ihr Nikolaus Hueck, Pfarrer an der Christuskirche